Vergessene Schätze. #makeup

Bestimmt kennen einige von euch das Problem: Man hat so viele tolle Makeup-Produkte in seiner Sammlung, aber irgendwie verwendet man immer nur die selben Dinge, meistens die Neusten, und die anderen verschwinden im Hintergrund. Mir ist das besonders aufgefallen, als ich für den Umzug meine ganze Kollektion ausgemistet und dabei einige Schätze wieder entdeckt habe. Ein Foto von einigen davon hatte ich euch bereits bei Instagram gezeigt, heute möchte ich sie euch etwas ausführlicher hier auf dem Blog vorstellen.

#VergesseneSchätze

Was mich am meisten ärgert ist, dass die Produkte eigentlich alle super für mich funktionieren und ich sie auch sehr gerne verwendet habe. Trotzdem waren sie seit bestimmt einem viertel Jahr nicht mehr in Verwendung. Woran liegt das? Ich habe die letzten Jahre einige neue Produkte ausprobiert, daher einiges angesammelt und somit auch anderes vergessen. Wie ihr vielleicht in meinem Jahresrückblick gelesen habt, möchte ich das jedoch dieses Jahr ändern und bewusster kaufen und verwenden. Also habe ich mir vorgenommen, genau diese Produkte in meine Makeup-Routine zurück zu holen und meine Auswahl wöchentlich zu ändern. Schreibt mir gerne, ob es euch auch so geht und welche Tipps ihr diesbezüglich habt.

Ein gutes Beispiel für das Dilemma ist die Modern Renaissance Palette von Anastasia Beverlyhills, sie gehörte im vorletzten Jahr zu dem Topfavorit überhaupt und ich habe mich mit fast keiner anderen Lidschattenpalette geschminkt. Was hat sich daran geändert?-Eigentlich gar nichts. Ich kaufe mir einfach neue Paletten und ignoriere meinen früheren Favoriten komplett, obwohl die Qualität und auch die Farbauswahl immer noch super ist und sie immer noch meinen Geschmack trifft. Ebenso meine Makeup-Geek Lidschatten, ich hatte mich so über die gute Qualität zu dem niedrigeren Preis gefreut und trotzdem waren sie seit einer ganzen Weile nicht im Einsatz, und das alles nur, weil ich anscheinend zu viel Auwahl habe. Das Problem bei Lidschatten liegt besonders darin, dass ich persönlich sie nicht jeden Tag verwende und dass ich im letzten Jahr, und auch immer noch, wieder vermehrt Probleme mit der Haut um meine Augenlider habe (Neurodermitis) und diese deswegen immer mal schonen musste (muss).

Etwas, was ich außerdem in der letzten Zeit beobachtet habe ist, dass ich mich an manche Produkte gar nicht heran traue, aus Angst sie aufzubrauchen. Endweder weil sie so teuer waren oder weil ich sie einfach so gerne mag. Was natürlich totaler Quatsch ist und sie mir wahrscheinlich -ironischer Weise- vorher ablaufen werden. So geht es mir mit den Hourglass-Paletten, die ich absolut liebe, genauso wie mit den Lippenstiften von Charlotte Tilbury.

 

Habt ihr auch Produkte, die ihr schon über ein halbes Jahr nicht mehr verwendet habt und wenn ja- woran liegt es?

 

Vielen Dank fürs Vorbeischauen & bis zum nächsten Mal.

Lasst es euch gut gehen.

 

xx Anna.

2 Kommentare bei „Vergessene Schätze. #makeup“

  1. Hallo Anna,
    du hast einen sehr tollen Blog. Das mit den vergessenen Schätzen kenne ich. Momentan benutze ich zum Glück wieder mehr meine Produkten.

    Liebste Grüße Anne <3

    1. Vielen lieben Dank, das bedeutet mir wirklich viel!

Schreibe einen Kommentar