Make-up-Travelbag. #Praktikum

Draußen ist es super kalt, es gibt einiges zu lernen und nachzuholen und außerdem muss ich noch Klamotten zusammensuchen sowie einkaufen. Ja, am Samstag geht es endlich für mein Praktikum in einer großen Kanzlei nach Hamburg- ich bin super aufgeregt und erstaunlicherweise etwas ängstlich, was ich in letzter Zeit immer häufiger bei mir beobachte. Womit ich mich aber die Woche trotz der ganzen anderen Aufgaben am liebsten beschäftigt habe? Mit den Makeup-Produkten, die ich auf meine kleine Reise mitnehmen möchte. Also habe ich alles für über vier Wochen zusammengepackt und wollte euch den Inhalt hier auf dem Blog vorstellen. Natürlich ist mir bewusst, dass es sehr viel ist, aber ich möchte mich wohlfühlen und eine gewisse Auswahl haben- besonders im Bezug auf Lippenstifte. Viele der Produkte kennt ihr schon, da ich einige meiner Favoriten bereits in anderen Blogposts vorgestellt hatte. Außerdem möchte ich mir noch zwei Produkte kaufen, wenn ich dort bin, und zwar eine neue Foundation, ich brauche nämlich etwas Abwechslung, und die ‘Soft Glam’ Palette von ABH, die es Ende März bei Douglas geben soll. So, aber nun erstmal zu den Dingen, ohne die ich nicht nach Hamburg fahren kann (oder eher möchte).

Face.

Mein neuer Primer von Smashbox sowie der ‘Soft Matte Complete Concealer’ von Nars mussten natürlich mit, damit ich sie in der Zeit ausführlich testen kann. Trotzdem habe ich noch einen flüssigen Concealer mitgenommen, falls mir der andere zu trocken ist unter den Augen (was ich mir aber bis jetzt nicht vorstellen kann). Auch einen Corrector habe ich eingepackt, da ich jetzt schon weiß, dass ich weniger Schlaf bekommen werde und die Menschen dort nicht mit meinen Augenringen erschrecken möchte (:D). Zum Setten nehme ich das Puder von Charlotte Tilbury mit, da es mit Abstand das beste Puder ist, was ich jemals getestet habe.

Erstaunlicherweise fiel es mir sehr schwer, nur ein Blush auszusuchen, deswegen habe ich gleich drei Stück eingepackt- zwei leicht schimmernde und ein mattes Blush von Tarte. Ich habe mich eher für gedeckte Farben entschieden, da ich die einfach lieber mag. Für einen Bronzer habt ihr auf Instagram abgestimmt und es ist der Nars Laguna geworden, sowie der Milk Soleil Chocolate Bronzer von Too Faced- auch hier ist es wieder ein schimmerndes und ein mattes Produkt geworden. Beim Highlighter musste ich nicht lange überlegen- ‘Pearl’ von Mac geht immer.

Eyes / Brows.

Im Bezug auf Lidschatten wollte ich es auch etwas schlichter halten, von Mac nehme ich die Farben ‘Soba’ ‘Patina’ ‘Sable’ und ‘Woodwinked’ mit, die ich am allerliebsten mag, außerdem durfte auch der Paintpot in ‘Groundwork’ und die Naked Basics von Urban Decay mit.

Mascara, Wimpernzange, Mac ‘Teddy’, Augenbrauengel und Augenbrauenstift dürften euch auch nicht überraschen, die Produkte benutze ich schon eine ganze Weile und kann mich auf sie verlassen.

Lips.

   

Schlussendlich sind auch einige Lippenprodukte in meiner Makeup-Travelbag gelandet, ich hätte am liebsten alle mitgenommen! Lipliner nehme ich drei verschiedene mit, die sehr gut zu den restlichen Lippenstiften passen- ‘Whirl’, ‘Soar’ und ‘Pillow Talk’. Ich habe eine bunte Mischung aus matten und cremigen Lippenstiften eingepackt, alles Alltagsfarben und alle schon länger in meiner Sammlung.

brushes.

 

So, das waren alle Produkte aus meiner Make-up-Travelbag. Wenn ihr wissen wollt, wie es mir in Hamburg ergeht und wenn ihr meine täglichen MOTD’s sehen möchtet, folgt mir gerne bei Instagram.

 

Lasst es euch gut gehen.

xx Anna.

2 Kommentare bei „Make-up-Travelbag. #Praktikum“

  1. Eine tolle Auswahl hast du. Auf Reisen nehme ich einfach gerne Produkte mit die mir lieb sind und die ich vielfältig einsetzten kann – dann muss man nicht zig Produkte einpacken.
    Viel Freude in Hamburg ♡

  2. […] kleines Fazit zu meiner Make-up-Travelbag gibt es auch schon und zwar vermisse ich bei den Lidschatten total die Auswahl, die ich sonst habe. […]

Schreibe einen Kommentar