Charlotte Tilbury ‘Pillow Talk’- Lipstick & Lipliner (+Dupes?)

Ihr Lieben: ich habe es endlich geschafft den schon lange geplanten Blogpost zum ‘Pillow Talk’ Lipliner von Charlotte Tilbury zu schreiben- seit bestimmt einem halben Jahr bin ich nämlich auf der Suche nach einem guten Dupe für meinen absoluten Lieblings-Lipliner und ich habe meine Mission einigermaßen gut erfüllt. Die Planung hat wirklich super gepasst, DENN: wie ihr bestimmt schon überall (besonders auf Instagram) gesehen habt- es gibt einen passenden Lippenstift!! Und natürlich war auch ich während meines London-Trips in einem CT Store und habe mir einen mitgenommen. (Übrigens war das der schönste Laden, den ich jemals gesehen habe- direkt bei ‘Covent Garden’.) Ich habe ihn für 24 Pfund gekauft, hier auf Deutschland könnt ihr ihn leider nur direkt bei Charlotte Tilbury für 32€ bestellen: http://www.charlottetilbury.com/ie/matte-revolution-lipstick-pillowtalk.html

CT Store in London-Covent Garden

Lipliner.

Drei Worte müssten hier eigentlich ausreichen: DER PERFEKTE LIPLINER. Bevor ich mich überwinden konnte ihn zu bestellen (der relativ hohe Preis war im ersten Moment ziemlich schwer zu verdauen), konnte ich mir den Hype nicht wirklich erklären, da es sich doch um eine relativ natürliche ‘unauffällige’ Farbe handelt. Aber er macht einfach einen Unterschied- bis jetzt habe ich ihn sehr oft alleine auf den Lippen getragen, mit etwas Lippenpflege darüber. Und, ich habe noch nie so viele Komplimente und Fragen zu meiner Lippenfarbe bekommen! (Besonders an der Arbeit-upps). Nicht nur die Farbe ist einmalig, auch die Textur, Tragegefühl und Haltbarkeit ist schlichtweg perfekt. Dazu sehen die Lippen einfach natürlich voller aus.

Daher war es wirklich sehr schwierig ein perfektes Dupe dafür zu finden (bei dem Lippenstift fiel es mir sehr viel leichter). Einerseits war es bei genauerer Betrachtung doch relativ kompliziert die gleiche Farbe von einer anderen Marke nochmal zu finden und andererseits sollte die Konsistenz des ‘Dupes’ natürlich genauso Ähnlichkeiten mit dem Original haben. Also habe ich mich durch verschiedenste DMs gekämpft und einige Lipliner ausprobiert und lieben gelernt. Natürlich hatte ich schon einige in dieser Farbrichtung, da sie doch genau meinem Beuteschema entspricht. Ich muss sagen, dass ich wirklich sehr gerne Lipliner trage, vor allem von der Haltbarkeit sind sie den Lippenstiften doch oft überlegen.

Übrigens: Die Bilder mit den Swatches habe ich nicht bearbeitet, um die Farbe so gut wie möglich wiederzugeben.

Lipliner und Lippenstift im Vergleich
von oben nach unten: Mac ‘Boldly Bare’; UD ‘Naked’, Manhatten ’59Y’; NYX ‘Ever Toujours’; Pillow Talk; Catrice ‘Upper Brown Side’; The Body Shop

 

Ich habe schließlich drei Kandidaten gefunden, die für mich persönlich sehr sehr nah an das Original herankommen und ihm auch in Sachen Qualität in nichts nachstehen. Wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, sind der Lipliner von NYX und der von Catrice im Swatch etwas dunkler, was man aber auf den Lippen kaum sieht. Alle drei haben einen schön ausgeglichenen rosa-braun Einschlag und passen daher bestimmt zu vielen Arten von Hautfarben. Die Textur des nyx Lipliners ist etwas härter als die der anderen drei, das könnte aber auch daran liegen, dass er noch nicht so viel benutzt wurde, weil er erst neu in meine Sammlung dazu gekommen ist. Am meisten getragen von den dreien habe ich den Lipliner von ‘The Body Shop’, weil er mir beim Trageb ein ähnliches Gefühl gibt wie der Charlotte Tilbury Lipliner. Mir fällt eben auf: auf dem oberen Bild sieht es so aus, als ob der Lipliner von Urban Decay farblich ziemlich nah an ihn heran kommen würde, jedoch kommt er ‘in Echt’ wesentlich heller heraus und auch von der Textur gefällt er mir nicht wirklich, er ist viel zu cremig und trägt sich daher sehr schnell ab.

mitte: CT-Pillow Talk; oben: NYX, links: TBS; rechts: Catrice

 

Lippenstift.

Sofort als ich gehört habe, dass es einen passenden Lippenstift zu meinem geliebten Lipliner geben soll, habe ich mich auf die Suche nach ihm begeben. Tatsächlich soll er nur limitiert sein (!?) und es gibt ihn (bis jetzt) wie gesagt auch nur auf der Charlotte Tilbury Website oder in den Stores vor Ort zu kaufen.

Der Lippenstift hat mich nicht ganz so überrascht wie der Lipliner- ja, es ist wirklich eine gelungene Alltagsfarbe und es ist schön, den passenden Lippenstift zum Lipliner zu haben (für noch bessere Haltbarkeit). Was mir leider gar nicht gefällt ist der Geruch, der wirklich realtiv intensiv ist und auch lange anhält (aber ich bin auch wirklich empfindlich In Sachen Gerüchen). Das Tragegefühl hingegen ist sehr angenehm, die Konsistenz ist nicht wirklich matt, es handelt sich eher um ein samtartiges Finish (vergleichbar mit dem ‘Satin-Finish’ von Mac).

Beim ersten Auftragen kam mir die Farbe und das Gefühl auf den Lippen seeeehr bekannt vor, also habe ich meine Schminksammlung durchsucht und habe DAS perfekte Dupe zum Lippenstift gefunden: Sowohl die Konsistenz, als auch die Farbe und Tragegefühl ich genau das gleiche wiiiiieee beiii… ‘Blushing Pop’ von Clinique. Ich bin immer noch erstaunt wie ähnlich die Konsistenz ist, die ich als eine Mischung zwischen Matt und samtig beschreiben würde. Ich habe auch beide Lippenstifte zusammen auf meinen Lippen aufgetragen, und man sieht wirklich absolut keinen Unterschied. Ein Bild davon werde ich noch nachreichen, im Moment ist mein Gesicht nicht wirklich fototauglich (komischer Neurodermitis-artiger Ausschlag am Kinn und um die Augen.. :|).

       

 

Ich hoffe euch hat der Blogpost gefallen- auch wenn ich gefühlt ziemlich oft das Wort ‘perfekt’ benutzt habe. 😀 Wenn ich jemals ein Lippenprodukt aufbrauchen werde, wird es auf jeden Fall der Lipliner sein und ich würde ihn auch immer wieder nachkaufen, auch für den stolzen Preis- denn ich habe zwar ziemlich Ähnliche aber niemals genau die gleiche Farbe und Haltbarkeit in der Drogerie finden können.

Lasst es euch gut gehen.

xx. Anna.

 

Schreibe einen Kommentar