‘The Body Shop’ – Lieblinge.

Passend zur Glamour Shopping Week, bei der es 20 % auf das gesamte Sortiment von ‘The Body Shop’ gibt, habe ich mir überlegt euch meine absoluten Favoriten vorzustellen und euch die Marke ein bisschen näher zu bringen.

Vorwort.

Wie ihr vielleicht mittlerweile wisst, arbeite ich seit fast zwei Jahren neben meinem Studium bei TBS, also habe ich für die Produkte natürlich nicht immer den vollen Preis bezahlt (manche habe ich mir aber schon vorher gekauft), wodurch ich jedoch ziemlich viele Dinge ausprobieren konnte. Zudem bekomme ich täglich im Shop mit, welche Produkte wie oft gekauft werden und wer mit welchen Sachen zufrieden ist. Bei The Body Shop gibt es super viele schöne Dinge, schon bevor ich dort angefangen habe zu arbeiten war ich ein großer Fan. Und das beste: ihr bekommt immer eine super kompetente Beratung, also scheut euch nicht davor in den Shops um Hilfe zu fragen, besonders die Auswahl an Gesichtspflege kann etwas überfordernd sein. Außerdem kann man sich dort professionell schminken oder eine Farbberatung machen lassen. The Body Shop bietet eine sehr große und sich ständig weiterentwickelnde Auswahl an Körperpflege- Hautpflege und Makeupprodukten, sowie einige Düfte, tolle Geschenkesets und Männerprodukte.

Die Marke.

‘The Body Shop’ ist ein ethisches Unternehmen aus England (keine Naturkosmetik!), welches 1976 gegründet wurde. Jedes Produkt, das ihr hier kauft hat mindestens einen fair gehandelten Inhaltsstoff- also Einen der bei einem Handelspartner angebaut und verarbeitet wurde, bei dem fairer Handel und gute Arbeitsbedingungen gewährleistet sind- woher die einzelnen Produkte kommen könnt ihr im Shop sehr gerne nachfragen oder im Onlineshop nachlesen. Die Inhaltsstoffe kommen aus der ganzen Welt und werden teilweise extra für die Produkte gezüchtet (bsp.: die Rosen für die British Rose Serie), viele davon werden biologisch angebaut. Zudem hat die Firma eine eigenen ‘Foundation’ gegründet, die zusammen mit dem ‘World Land Trust’ momentan ‘Bio Bridges’ im Regenwald baut, um die abgeholzten Teile und somit auch die Tierwelt wieder miteinander zu verbinden. Alle Produkte sind vegetarisch, das heißt es wurden weder früher noch heute Tierversuche gemacht oder es sind keine Tiere für die Produkte gestorben. Viele der Produkte sind sogar vegan, die Inhaltsstoffe die nicht vegan sind, sind unter anderem Milch, Honig und Bienenwachs. Wenn ihr mehr über die Grundprinzipien des Body Shops wissen wollt, schaut doch gerne mal hier vorbei: https://www.thebodyshop.com/de-de/commitment

Make-up.

Zu Beginn möchte ich euch meine Favoriten aus dem Make-up-Bereich zeigen, denn diese Produkte sind in den sozialen Medien leider nicht so present wie andere Produkte der Marke, obwohl es auch hier eine tolle Auswahl gibt. Die neue Cushion Foundation zum Beispiel, die ich euch in einem meiner letzten Blogposts vorgestellt habe.(http://xn--schminkgestber-5pb.de/?p=202)

Meine Top 3:

  • ‘Honey Bronzer’- der matte Puderbronzer war tatsächlich das erste Produkt, das ich mir von The Body Shop gekauft habe und ich kann ihn euch absolut Empfehlen- leider habe ich damals eine etwas zu dunkle Farbe gewählt, funktioniert im Sommer aber super.
  • ‘Drops of Sun’- hierbei handelt es sich ebenfalls um einen Bronzer, jedoch in flüssiger Form. Und er ist wirklich sehr flüssig, fast wässrig, wodurch er sich super in die Haut einarbeiten lässt. Ich benutze ihn am liebsten mit einem Beautyblender aufgetragen über der Foundation (oder auch mal komplett ohne Foundation). Man kann ihn aber auch unter seine Tagescreme oder seine Foundation mixen um dieser einen schönen sommerlichen ‘Glow’ zu verleihen.
  • ‘Matte Lip Liquid’- die Lipcreams sind erst seit kurzem im Sortiment und gefallen mir wirklich richtig gut, sodass ich mir schon drei Farben gekauft habe. Von der Konsistenz erinnern sie mich sehr stark an die Lipcreams von Nyx und der Geruch ist ebenfalls super angenehm. Guckt sie euch bei eurem nächsten Besuch auf jeden Fall mal an, die Farbauswahl ist wirklich toll.

 

  • ein absoluter Favorit von mir sind die neuen Pinsel, die mit Aktivkohle angereichert sind, und somit antibakteriell wirken- sie sind superweich, sehen toll aus und sind natürlich ohne Tierhaare.

 

Gesichtspflege.

Wie zu beginn schon erwähnt gibt es eine große Auswahl an Produkten, die speziell für verschiendene Hauttypen entwickelt wurden. Von mehreren Anti-aging Serien, über Produkte für sehr unreine und fettige Haut bis hin zu den ‘Aloe’-Produkten für super empfindliche Haut gibt es für alle möglichen Hautbedürfnisse die richtige Pflege. Fragt am besten bei den Mitarbeiterinnen nach, ich sehen es so oft wie Kundinnen zu den falschen Produkten greifen, nur weil sie es bei jemand anderem gesehen haben. Besonders bei der ‘Tea Tree’ Serie müsst ihr aufpassen, da sie für normale bis trockene Haut zu austrocknend wirken kann. Wenn ihr trotzdem etwas gegen Unreinheiten tun wollt, empfehle ich euch die neue ‘Daily Solution’, die mit Aloe Vera angereichert und daher besser verträglich für alle Hauttypen ist.

Meine Top 4:

  • ‘Vitamin E Serum’- ich denke dazu muss ich kaum noch etwas sagen, eins meiner absolut liebsten Hautpflegeprodukte mit Hyaluronsäure und Vitamin E aus Weizenkleie.
  • ‘Camomille Cleansing Butter’- müsste ich mir ein einziges Produkt aus dem gesamten Sortiment auswählen wäre es dieser Abschminkbalm, er entfernt super sanft das komplette Makeup (auch Augenmakeup) ohne die Haut zu irritieren oder auszutrocknen. Bei uns im Shop ist er wirklich eins der meistverkauften Dinge.
  • Vitamin E Augencreme – Egal ob den ‘Eyes Cube’ oder diese Creme hier, die ein wenig dicker und reichhaltiger ist (ich nehme sie am liebsten für abends), beide habe ich schon mehrfach nachgekauft und kann sie euch nur empfehlen wenn ihr Probleme mit einer müden, trockenen Augenpartie habt.
  • Reinigung aus der ‘Aloe’ Serie – besonders das Gesichtswasser macht in meiner Gesichtspflegeroutine einen großen Unterschied, meistens benutze ich morgens nach dem Duschen nur den Toner um mich zu erfrischen und die Haut zu beruhigen (und abends nach dem Abschminken ist er sowieso immer im Einsatz).

 

 

 

Körperpflege.

Den meisten Umsatz machen wir im Laden aber mit der Körperpflege, ein Klassiker sind hier natürlich die ‘Body Buttern’, die es in super vielen verschiedenen Geruchsrichtungen gibt. Und nicht nur das: die unterschiedlichen Serien unterscheiden sich auch teilweise in der Textur und somit der Pflegewirkung. Ich persönlich mag am liebsten die ‘neueren’ Formulierungen (Green Tea, British Rose, Almond Milk & Honey), da sie sehr schnell einziehen, schön leicht sind und gar nicht nachfetten. Aber auch hier kommt es auf eure speziellen Hautbedürfnisse und Vorlieben an. Meine persönlich liebsten Geruchsrichtungen sind ‘Green Tea’, ‘Mango’ und ‘Almond Milk & Honey’- besonders letzteres hat mich total überzeugt, ein super angenehmer leichter Duft speziell entwickelt für sehr sensible Haut. Aber auch die Körperpeelings (besonders die Salz-Zucker-Peelings – jaa, auch hier gibt es verschiedene Formulierungen für unterschiedliche Bedürfnisse) kann und will ich mir nicht mehr unter meiner Dusche wegdenken. Am liebsten mag ich die limitierten Sorten, die es jedes Jahr neu zu Weihnachten gibt.

 

Flop.

Natürlich gibt es auch Produkte und Dinge, die mir leider nicht so gut gefallen. Besonders störend empfinde ich, dass einige Produkte immer noch Parabene und/oder Silikone enthalten (nur bei den neueren Produkten wurde darauf zum Glück verzichtet)- wenn ihr darauf achten möchtet, müsst ihr einfach im Shop nachfragen. Zudem sind die Deos (bis auf die in der Männerserie) nicht Aluminiumfrei. Die Produkte selbst sind, wie gesagt, Hauttyp- und Vorliebenabhängig, jedoch gibt es besonders im Bereich der dekoratischen Kosmetik verbesserungsbedarf- die Lidschatten sind meist nicht so gut pigmentiert, die Maskaras ihr Geld nicht wert und manche Puder viel zu glitzrig. Aber dennoch ist mir aufgefallen, das besonders in diesem Bereich im letzten Jahr wirklich viel verändert und verbessert wurde: die neuen Lippenprodukte (matt) sind super und es gibt eine riesen Auswahl feuchtigkeitsspendender, deckender neuer Foundations. Zudem kommt demnächst (endlich) eine neue Maskara auf den Markt- ich werde berichten.

Fazit.

Ich liebe die Produkte und auch das ganze Konzept von The Body Shop, nicht nur weil ich dort arbeite, sondern auch schon vorher. Und wenn ich irgenwann nicht mehr da arbeiten werde, werde ich natürlich immer noch gerne im Shop vorbei gehen und die ein oder andere Sache mitnehmen (und natürlich meine Kolleginnen besuchen, die Arbeitsatmosphäre ist einfach super!)

Ich hoffe der Blogpost war hilfreich und konnte euch die Marke sowie die Produkte näher bringen. 🙂

– Die anderen Angebote der Glamour Shopping Week findet ihr übrigens hier: http://xn--schminkgestber-5pb.de/?p=374 –

 

Lasst es euch gut gehen,

xx Anna.

Schreibe einen Kommentar