Keine Zeit zum Lesen.. #HalloHerbst

Früher war ich eine absolute Leseratte, keine Ahnung, wie ich es damals geschafft habe so viel zu lesen. Tatsächlich ist mir traurigerweise aufgefallen, dass ich in diesem Jahr nicht ein einziges Buch zu Ende gelesen habe (bis jetzt!). Ich liebe ein gutes Buch und ich werde in nächster Zeit auf jeden Fall versuchen zumindest abends vor dem Schlafengehen nicht mehr so viel an meinem Handy herum zu hängen, sondern wieder mehr zu lesen. Jedoch habe ich einen Tipp für alle die, denen auch manchmal die Zeit zum Lesen fehlt: Probiert es doch mal mit Hörbüchern oder Podcasts!

Mit dem Hören von Hörbüchern bin ich aufgewachsen und habe einen großen Teil meiner Kindheit damit verbracht. Solange ich denken kann hat mein Vater nämlich Hörbücher gekauft und gehört (er ist immer sehr viel mit dem Auto unterwegs), meine Eltern haben also eine riesen Auswahl, an der ich mich immer bedienen konnte (und natürlich immer noch kann). Einen Großteil davon haben Kriminalgeschichten und Thriller ausgemacht und diesen Geschmack habe ich auch “übernommen”. Man kann so viel nebenbei machen, während man zuhört, beispielsweise einkaufen oder aufräumen oder sich einfach mal aufs Bett legen und seine Augen ausruhen. Außerdem liebe ich es beim Zugfahren einer spannenden Geschichte zu lauschen und dabei die Landschaft an mir vorbei rauschen zu sehen. Im heutigen Beitrag möchte ich euch daher meine Lieblinge aus diesem Bereich vorstellen, die sich in den letzten Jahren so angesammelt haben.

Welches Genre ich bevorzuge? Eigentlich immer spannende Kriminalgeschichten, jedoch zeige ich euch hier auch Favoriten aus anderen Kategorien.

#Oldschool.

Ich liebe liebe liebe alte Krimnalgeschichten, sie haben einfach einen ganz anderen Stil und eine ganz besondere Atmosphäre als die heutigen Krimis, in denen jeder versucht Neues zu Erfinden und seine Leser möglichst schlimm zu schocken. Besonders die Autorin Agatha Christie hat es mir sehr angetan- ihr kennt doch bestimmt Miss Marple und Hercule Poirot? Es gibt unzählige Geschichten mit diesen beiden Hauptpersonen, aber soweit ich weiß treten sie niemals zusammen auf. Das sind einfach gute (Hör-)bücher, die einen erstaunt zurück lassen, da sie sehr durchdacht und schlau geschrieben sind. Ich möchte behaupten, dass ich einen großen Teil ihrer Bücher gehört oder gelesen habe und das mehrmals, ich liebe ihren Schreibstil und wenn man sich überlegen, dass die meisten ihrer Bücher noch aus dem frühen 20. Jahrhundert sind, ergibt sich daraus für mich eine totale Faszination. Dennoch sind ihre Themen sind immer noch aktuell. Man fühlt sich total zurückversetzt in der Zeit, was ich besonders schön finde, wenn die Geschichten im alten England spielen. Das beste: ihre (Hör-)Bücher gibt es sehr günstig bei Itunes, ab 4€ könnt ihr sie dort kaufen.

Meine Favoriten: ’16 Uhr 50 ab Paddington’, ‘Die Morde des Herrn ABC’, ‘Das Haus an der Düne’, ‘Hercule Poirots Weihnachten’, ‘Und dann gabs keines mehr’

Außerdem in den Bereich der alten Krimis gehören natürlich die originalen Geschichten von Sherlock Holmes, die in den gleichen Jahren entstanden sind- sagt bestimmt auch jedem von euch etwas. Was die Hauptfiguren solcher Werke ausmacht ist ihre Art zu Denken, ihre Intelligenz aber auch der Humor. Arthur Conan Doyle und Agatha Christie gehören einfach bis heute zu den besten Autoren und haben wahrscheinlich einen Grundstein für viele Bücher geschaffen, die danach kamen und in Zukunft noch geschrieben werden.

 

#Kriminalgeschichten

Wie bereits erwähnt, ziehe ich einen guten Krimi den meisten Dramen oder historischen Romanen vor. Auch Heutzutage gibt es immer noch sehr viele Autoren, die richtig gute spannende Geschichten schreiben. Sehr viele davon gibt es auch als Hörbücher zu kaufen. Hier zählen zu meinen absoluten Favoriten alle Thriller von Simon Beckett mit dem forensischen Anthropologen David Hunter- total spannend, richtig überraschend, aber immer noch mit sehr viel Herz und Verstand. Den neusten Teil lese ich im Moment als Buch und nach einer kurzen Zeit schließt man die Hauptperson, die übrigens immer die selbst ist, richtig in sein Herz. Außerdem ganz oben auf meiner Liste steht der dänische Autor Jussi Adler Olsen, dessen neuster Kriminalroman ‘Selfies’ total gesellschaftskritisch und spannend ist, aber zugleich auch zum Nachdenken anregt. Auch die anderen sechs Teile mit der Hauptfigur Carl Morck und seinem Sonderdezernat Q (in dem vergessene Fälle bearbeitet werden) haben mich total überzeugt, und alle habe ich sie als Hörbücher gehört. Wenn ihr Bücher mit älteren grummigen Kommissare mögt, die dennoch einen weichen Kern haben, wird euch diese Reihe gut gefallen. Auch der schwedische Autor Henning Mankell setzt auf die gleiche charakteristische Art seiner Hauptperson und erschaffte mit Kurt Wallander als Kommissar in neun Teilen eine Kultfigur. Ebenfalls aus Schweden kommt der nächste Autor, den ich euch unbedingt empfehlen möchte, nämlich Hakan Nesser, ich habe einige seiner Bücher gehört und liebe seinen Schreibstil und die Überraschungen, die die Geschichten beinhalten und einen am Schluss erstaunt zurück lassen.

Meine Favoriten: Hakan Nesser- Die Perspektive des Gärtners, die Frau mit dem Muttermal; Simon Beckett- die Chemie des Todes, Kalte Asche, Totenfang; Henning Mankell- Hunde von Riga; Jussi Adler Olsen – Selfies, Erbarmen, Schändung

#sonstiges.

Wie bereits erwähnt, greife ich bei Hörbüchern eigentlich immer zu Thrillern oder Krimis (bei Büchern erstreckt sich meine Auswahl jedoch mittlerweile auf sehr viele verschiedene Genre). Dennoch wollte ich euch auch noch mein liebstes Hörbuch aus einer anderen Kategorie vorstellen, für alle diejenigen, die mit den oben genannten nicht viel anfangen können. Nämlich Axolotl Roadkill von Helene Hegemann. Die Geschichte der 25jährigen Autorin wurde dieses Jahr sogar verfilmt und erzählt aus der Sicht einer Drogenabhängigen 16jährigen, die sich immer wieder zwischen Traumwelt und Realität befindet und einen beim Zuhören enorm verwirrt. Besonders beeindruckend finde ich hier den Schreibstil, der gleichzeitig Erstaunen, Emotionalität und Ekel in einem weckt. Man kann nie genau sagen, was eigentlich grade wirklich passiert, daher geht es einem beim Hören (fast) nicht anders als der Hauptperson selbst. Es ist kein Hörbuch, welches man einfach nebenbei so hören kann, um zu verstehen worum es geht, benötigt es einige Konzentration und eventuell mehrere Anläufe. Trotzdem: Genau mein Ding, super geschrieben und absolut empfehlenswert.

#podcasts.

Neben Hörbüchern höre ich seit einiger Zeit (vor allem beim Zugfahren oder Einkaufen) verschiedenste Podcasts und die Auswahl steigt stätig an, sowohl bei Spotify als auch bei  anderen Apps sind sehr viele interessante, witzige, lehrreiche und spannende Podcasts verfügbar. Angefangen hat bei mir alles mit Sanft&Sorgfältig von Jan Böhmermann und Olli Schulz, mit viel Witz, Musiktipps, einer Menge Verstand und aktuellen Themen wird man beim Zuhören total gefesselt und ich freue mich jeden Sonntag aufs Neue, wenn es eine weitere Folge zu hören gibt. Ebenfalls sehr gerne mag ich DasPodcastUfo, hierbei handelt es sich um einen Comedy Podcast, bei dem man wirklich viel Grund zum Lachen hat. Mein absoluter Favorit im deutschen Bereich ist im Moment aber mit Abstand Herrengedeck von Laura und Ariana aus Berlin. Worüber die beiden eigentlich sprechen, kann ich euch gar nicht so genau sagen, die Themen sind querbeet verteilt, aber es macht einfach super viel Spaß zuzuhören und sich aus seinem Alltag entführen zu lassen- hört dort unbedingt man rein. Wer schon immer Wissen wollte, worüber sich zwei beste Freunde so unterhalten wenn sie alleine sind, sollte sich unbedingt den BestenFreundinnen Podcast anhören. Die beiden Sprecher sind super sympatisch, man möchte sie zwar manchmal in den Arsch treten, sie aber im nächsten Moment wieder in den Arm zu nehmen. Dadurch, dass die beiden anonym miteinander sprechen (und mittlerweile auch schon ein Buch geschrieben haben) können sie super ihre Meinungen zum Thema Frauen, Liebe, Sex, Freunschaft usw. vertreten.

Falls ihr es noch nicht ausprobiert habt, solltet ihr Podcasts unbedingt eine Chance geben. Auch im amerikanischen bzw englischen Raum gibt es einige, die ich euch empfehlen kann. Besonders interessant und aktuell finde ich The Heart of it von Estee Lalonde, ich habe ihr Buch ‘Bloom’ bereits geliebt und finde den Podcast (fast) noch besser, hier werden auch einige Themen außerhalb von Beauty behandelt und sie hat immer sehr interessante Gäste, die neuste Episode handelt beispielsweise von Feminismus. Auch At Home With… mit Lily Pebbles & Anna Newton (The Anna Edit) hat mir gut gefallen und ich hoffe sehr auf weitere neue Folgen. In ihrem Podcast besuchen die beiden englischen Youtuber unterschiedliche Menschen aus dem Bereich Beauty, Mode und Lifestlye, wie bekannte Blogger, Firmengründer oder Autorinnen. Nicht ganz so tiefgründig wie erstgenannter Podcast, aber trotzdem sehr empfehlenswert.

 

Das waren meine momentanen Hörbuch- und Podcastempfehlungen, vielleicht werde ich die Liste nach und nach erweitern- mal sehen. Natürlich kann ich nicht jede der Geschichten in einem einzigen Blogpost zusammenfassen, hier wollte ich euch eher einen Überblick geben und euch die Vielfalt aufzeigen.

Danke, dass ihr Vorbeigeschaut habt und ich hoffe ihr seid beim nächsten Beitrag auch wieder mit dabei.

 

xx Anna.

 

One Reply to “Keine Zeit zum Lesen.. #HalloHerbst”

  1. […] und lege mich mit geschlossenen Augen auf mein Bett (meine Hörbuch-Favoriten gibt es übrigens hier). Meistens lese ich unterschiedliche Bücher gleichzeitig, je nachdem worauf ich in dem Moment Lust […]

Schreibe einen Kommentar