Meine Mac Lippenstifte | Tops & Flops + Swatches.

Mac Lippenstifte gehören zu den absoluten Klassikern in der Kosmetikwelt. Ich weiß noch genau, wie viel Zeit ich mir genommen und wie viele Youtube-Videos ich geschaut habe, um mich für meinen Ersten zu entscheiden. Es ist damals übrigens ‘Plumful’ geworden, den ich immer noch habe und vor allem jetzt im Herbst liebe. Meine neuste Errungenschaft ist der Lippenstift in Kooperation mit Caro Daur. Dazwischen hat sich wirklich so einiges angesammelt -die meisten habe ich selbst gekauft, einige habe ich aber auch geschenkt bekommen- und ich kann uneingeschränkt sagen, dass die Lippenstifte von Mac meine absoluten Favoriten sind- hier stimmt einfach alles: der Geruch, die Farbauswahl, die Haltbarkeit, es ist einfach für jeden was dabei. Leider ist der Preis in der Zwischenzeit etwas in die Höhe geschossen und auch der Hype ist nicht mehr so extrem wie noch vor drei Jahren (genauso wie bei den MacLidschatten, meine Sammlung könnt ihr euch hier nochmal angucken).

Bei Mac gibt es neun verschiedene Finishes, mein liebstes ist wahrscheinlich ‘Matte’, aber auch ‘Cremesheen’ mag ich für den Alltag sehr gerne, oder vielleicht ist es doch ‘Satin’..?! Wenn ich nochmal darüber nachdenke, gefallen mir eigentlich die meisten meiner Mac Lippies, obwohl ich mich bei der einen oder anderen Farbe schon frage, was ich mir dabei gedacht habe. 😀 Nur das ‘Retro Matte’-Finish sagt mir leider gar nicht zu, der Auftrag ist zu anstrengend und die Konsistenz viel zu austrocknend- aber das ist natürlich alles Geschmackssache. Ihr kennt bestimmt die Unterschiede der verschiedenen Finishes, deswegen will ich das an dieser Stelle gar nicht weiter ausführen. Fragen könnt ihr aber, wie immer, sehr gerne in die Kommentare schreiben.

Ich habe die Lippenstifte übrigens nach Farben sortiert und nicht nach Finishes, die schreibe ich euch aber natürlich immer dabei.

#favoriten.

Bevor ich mit meiner MacLippenstift-Sammlung beginne, möchte ich euch erstmal meine fünf Favoriten etwas genauer vorstellen, die passenden Swatches seht ihr weiter unten. 🙂

Meine 5 Favoriten.
  • MEHR (matte) – mein absoluter Liebling, ein wunderschönes mauve-rosa, das einen (meiner Meinung nach) erwachsener Aussehen lässt und am besten funktioniert mit dem passenden Lipliner in ‘Soar’. Die Farbe erinnert sehr an ‘Anna’ von Nars, über den ich euch auch schon einen Blogpost geschrieben habe. Die Haltbarkeit ist super, und ich kenne keinen, dem die Farbe nicht steht- sie sieht an verschiedenen Typen total unterschiedlich aus.
  • PATISSERIE (lustre) – dieses wunderschöne Nude wird wohl die erste Farbe sein, die ich aufbrauchen werde. Er hat kleine goldene Schimmerpartikel und ist als meine perfekte Go-To Farbe immer in meiner Handtasche mit dabei.
  • CREME IN YOUR COFFEE (cremesheen) – schöner dunklerer, aber tragbarer Braunton- nicht zu rötlich und nicht zu dunkel. Und auch das Finish gefällt mir für den Alltag super gut. Um die Farbe zu intensivieren trage ich sehr gerne einen bräunlichen Lipliner (‘whirl’) darunter auf.
  • CARO DAUR (matte) – diese wunderschöne Farbe habe ich einer Freundin günstiger abkaufen können und habe ihn seitdem sehr häufig getragen. Hierbei handelt es sich um ein sehr schönes Braun, welches im Gegensatz zu dem sehr populären ‘Velvet Teddy’, für mich als relativ blasser Mensch, erstaunlicherweise sehr tragbar ist. Wenn ich richtig Lust auf einen braunen Lippenstift habe, würde ich den hier auch immer ‘Whirl’ vorziehen, der mir etwas zu dunkel und auch irgendwie trockener ist. Zwar kein Lippenstift für jeden Tag, aber trotzdem einer meiner absoluten Favoriten.
  • PLUMFUL (lustre) – natürlich darf auch mein erster Lippenstift unter den 5 Favoriten nicht fehlen, er ist der perfekte Plum-Ton für den Herbst, ist aber wegen dem leichten Finish sehr einfach im Alltag tragbar, wenn man ein bisschen mehr Farbe auf den Lippen haben möchte. Ich habe den Kauf keine Minute bereut und er hat die ganze Makeup-Leidenschaft auch irgendwie angestoßen.

#farbig.

v.oben n.unten: Plumful, Crosswires, Pretty Boy(LE), Sunny Seoul
Swatches I

Crosswires war mein zweiter Lippenstift von Mac und ich habe etwas gebraucht um mich mit ihm anzufreunden, aber vor allem im Sommer habe ich ihn dieses Jahr sehr häufig getragen, es handelt sich nämlich um ein sehr schönes tragbares Rot mit Cremesheen-Finish. Sunny Seoul hat auch ein Cremesheen-Finish, ist aber leider sehr wenig in Benutzung, in letzter Zeit trage ich eher selten einen helleren Rosaton. Pretty Boy war limitiert, er geht in eine ähnliche Richtung wie Crosswires, ist aber etwas heller und hat ein paar mehr Schimmerpartikel.

 

#brown

v.oben n.unten: Whirl, Caro Daur, Creme in your coffee.
v.oben n.unten: Whirl, Caro Daur, Creme in your coffee

 

#nudes.

Swatches III

Cosmo habe ich letztes Jahr zu Weihnachten von einer Freundin bekommen und ich mag die Farbe und auch das Amplified Finish sehr gerne. Es ist etwas langanhaltender und deckender als die Cremesheen Lippenstifte. Cream Cup und Kinda Sexy habe ich (glücklicherweise) nur in kleiner Größe aus der letzten Weihnachts-LE, obwohl die zweite Farbe schon seit einer sehr langen Zeit auf meiner Wunschliste stand, bin ich froh, sie mir nicht in Originalgröße gekauft zu haben. Auftragen gefällt mir die Farbe in Verbindung mit dem matten Finish bei meinem Hautton nicht so gut.

Brave ist eine wunderschöne Farbe mit Satin Finish, er ist wirklich eine tolle Alltagsfarbe, leider vergesse ich ihn häufig und greife eher zu Mehr, wenn ich einen Rosaton tragen möchte. Nouvelle Vouge habe ich tatsächlich erst ausprobiert, nachdem ich die Fotos gemacht habe und ich bin begeister, er ist ein überraschend schöner Pinkton, den ich seitdem schon mehrmals in der Uni getragen habe und ich hatte nie das Gefühl er wäre zu auffällig.

 

#auffällig.

v.oben n.unten: Rebel, Bowl me over, D for Danger, Be Silly, Babes and Balls

Rebel (Satin) gehört zu den absoluten Klassikern unter den Mac Lippenstiften. Er sieht in der Verpackung wesentlich dunkler aus, als er eigentlich im Auftrag ist. Ich mag ihn und freue mich schon sehr ihn im Herbst wieder mehr zu tragen, natürlich ist er nicht so alltagstauglich wie Plumful, aber er hat mich schon auf einige Feiern begleitet und die Haltbarkeit ist super. Dadurch, dass es kein matter Lippenstift ist, trocknet er die Lippen weniger aus und lässt sich ohne Probleme im Laufe des Abends nachtragen. Auch D for Danger geht in diese Farbrichtung, er ist vielleicht ein wenig rötlicher und mit einem matten Finish- daher eignet er sich ebenfalls super für lange Nächte. Die anderen drei Farben, die alle matte bzw. retro matte sind, gefallen mir eher nicht so gut. Bowle me over (rm), der limitert und im Onlineshop reduziert war, habe ich mir letztes Jahr während meines Praktikums bei Gericht gekauft und auch getragen, aber er hat mich total enttäuscht. Nicht nur, dass er meine Lippen extrem ausgetrocknet hat, er hat auch überhaupt nicht auf meinen Lippen gehalten und ist regelrecht abgebröckelt. Habe ihn seitdem nicht mehr getragen, vielleicht gebe ich ihm diesen Herbst nochmal eine Chance. Babes and Balls (le) ähnelt Rebel sehr, aber irgendwie greife ich eher auf letzteren zurück. Und was ich mir bei Be Silly gedacht habe? Keine Ahnung. Ich habe ihn einmal getragen, er hat zwar super gehalten, aber ein knalliges Pink ist einfach nicht meine liebste Lippenstiftfarbe. Diesen Kauf bereue ich ausnahmsweise.

 

Wie ihr seht, ich liebe (fast) jeden einzelnen meiner Mac Lippenstifte, und bestimmt kommen in den nächsten Jahren noch ein paar mehr dazu.

Ich freue mich sehr, dass ihr euch den Beitrag angesehen habt! Welches ist euer absoluter Favorit von Mac, welcher fehlt mir noch in meiner Sammlung?

 

Lasst es euch gut gehen & bis zum nächsten Mal.

xx Anna.

One Reply to “Meine Mac Lippenstifte | Tops & Flops + Swatches.”

  1. […] in your coffee‘ und ‚Bowle me over‘ kennt ihr ja bestimmt schon aus meinem Beitrag über meine Mac-Lippenstift-Sammlung. Auch ein Lippenstift von Charlotte Tilbury ist dabei und zwar […]

Schreibe einen Kommentar